Zum Inhalt springen

Ostschweiz Beat Hefti auf WM-Kurs

Für den Bobpiloten Beat Hefti verlief der Auftakt in die Saison alles andere als wunschgemäss. Da seine Anschieber verletzt waren, musste der Appenzeller zum Saisonauftakt auf die Rennen in Nordamerika verzichten. Nun aber ist er eindrücklich zurück

Bob von Beat Hefti
Legende: Beat Hefti in Calgary. Für St. Moritz rechnet er mit Medaillengewinn. Keystone

Überzeugender hätte die Rückkehr von Beat Hefti in den Weltcup kaum ausfallen können. Das erste Zweier-Rennen vor zwei Wochen im deutschen Winterberg gewann er deutlich und vor einer Woche im französischen La Plagne fuhr er im Vierer auf den ersten und im Zweier auf den zweiten Platz.

Die zum Saisonstart verletzten Anschieber von Beat Hefti sind gestärkt zurück – die Verletzungswelle ist überstanden. Dies gilt auch für den stärksten Anschieber im Bob von Beat Hefti, Alex Baumann aus dem appenzellischen Stein, der als sein erklärtes Saisonziel die Weltmeisterschaften Ende Januar und Anfang Februar des kommenden Jahres in St. Moritz angibt. Dort will das Bobteam von Beat Hefti Weltmeister werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.