Bodenseekapitäne sind für Alkohol-Grenzwert am Bootssteuer

Der Bodensee ist der einzige See der Deutschschweiz mit einem Alkohol-Grenzwert. Wer mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut hat, wird gebüsst. Der Bundesrat will in der ganzen Schweiz einen Grenzwert von 0,5 Promille einführen. Den Bodensee tangiert dies allerdings nicht.

An Bord von Motorbooten und Segelschiffen wird viel Alkohol konsumiert. Die Meinungen der Süsswasser-Kapitänen am Hafen Arbon gehen weit auseinander.

Bildlegende: An Bord wird viel Alkohol konsumiert. Die Meinungen der Süsswasser-Kapitänen am Hafen Arbon gehen weit auseinander. SRF

Weil internationales Recht über nationalem Recht steht, würde sich auf dem Bodensee nichts ändern. Hier gilbt die internationale «Verordnung über die Schifffahrt auf dem Bodensee». Darin ist klar geregelt: Der Grenzwert für Alkohol im Blut liegt bei 0,8 Promille.

Unterschiedliche Reaktionen

Die meisten Yachtbesitzer begrüssen die klare Regelung in Punkto Alkohol am Bootssteuer. «Es wird dermassen gerast mit den Motorbooten, da ist garantiert viel Alkohol im Spiel», sagt ein Segler aus Deutschland.

Ein Motorbootfahrer im Hafen Arbon kontert, diese Regelung beschneide die Freiheit. Reno Müller, Kapitän der Schweizerischen Bodenseeschiffahrt, ist froh, dass es einen Grenzwert gibt. «Es gibt immer wieder betrunkene Hobby-Kapitäne, die ihre Grenzen nicht kennen», meint er.