Zum Inhalt springen

Brand in Boltshausen Feuer zerstört Hundepension

Legende: Video 40 Tiere verendet abspielen. Laufzeit 2:04 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 12.12.2017.
  • Das Feuer ist am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr ausgebrochen. 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren von Weinfelden und Märstetten-Wigoltingen standen im Einsatz. Menschen kamen beim Brand nicht zu Schaden.
  • Opfer der Flammen ist eine Hundepension. Diese war im zerstörten Bauernhaus untergebracht.
  • Die Thurgauer Kantonspolizei bestätigt gegenüber dem «Regionaljournal Ostschweiz», dass verschiedene Tiere beim Brand getötet worden sind, nämlich 8 Hunde, 7 Katzen und 24 Hühner.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Oh jemine, das tut mir so schrecklich leid für die armen Tiere. Warum hat man nicht alle nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht, warum, warum, warum?????? Als Tierfreundin und langjährige Hundebesitzerin kann ich mich sehr gut in den Seelenzustand der Tiermutter einfühlen. Es tut immer weh, ein Tier verlieren zu müssen - und - erst noch - auf eine - solch grausame Weise.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A. Keller (eyko)
    Die armen Tiere. War es kürzlich nicht auch ein Bauernhaus das gebrannt hatte und viele Tiere verendet sind? Kann es nicht verstehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen