Brand in Steckborn unter Kontrolle

In Steckborn im Kanton Thurgau ist am frühen Montagmorgen ein Brand ausgebrochen. In der Altstadt standen mindestens sechs zusammengebaute Häuser in Flammen. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der Brand ist unter Kontrolle.

Video «Grossbrand in Steckborn» abspielen

Grossbrand in Steckborn

3:25 min, aus Schweiz aktuell vom 21.12.2015

Anwohner hatten gegen 2.45 Uhr der Kantonalen Notrufzentrale Rauch aus einem Mehrfamilienhaus im Zentrum von Steckborn gemeldet. Die Feuerwehr Steckborn und die Stützpunktfeuerwehren Frauenfeld und Kreuzlingen bekämpften seither den Brand in mehreren zusammengebauten Häusern, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilte. Seit 9 Uhr sei der Brand unter Kontrolle, hiesst es seitens der Polizei weiter.

Drei leicht Verletzte

Video «Grossbrand in Steckborn» abspielen

Grossbrand in Steckborn

0:43 min, aus Tagesschau am Mittag vom 21.12.2015

Gemäss bisherigen Erkenntnissen wurden drei Personen leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Aber auch Anwohner von den umliegenden Häusern mussten wegen dem Rauch evakuiert werden. Zwischen 30 und 40 Personen wurden im Gemeindehaus untergebracht. Wie viele Häuser noch bewohnbar sind, könne noch nicht abgeschätzt werden, so Daniel Metzler von der Thurgauer Kantonspolizei.

Dach wird abgetragen

Die Feuerwehr arbeitet derzeit daran, das Dach des Brandobjekts abzutragen. So will sich die Feuerwehr Zugang zum Haus verschaffen und dadurch weitere Brandnester bekämpfen. Aktuell plant die Feuerwehr die kommenden zwei Tage auf dem Brandplatz zu bleiben.

Die Brandursache ist zurzeit noch unklar.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Da der Brand schnell auf sechs angebaute Häuser übergegriffen hatte, waren die Löscharbeiten schwierig.

    Grossbrand in der Altstadt von Steckborn

    Aus Rendez-vous vom 21.12.2015

    In der Altstadt des Thurgauer Städtchens Steckborn sind in der Nacht auf Montag mehrere Häuser in Brand geraten. Drei Personen sind leicht verletzt worden. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Inzwischen hat sie das Feuer unter Kontrolle.

    Sascha Zürcher