Braustube in den eigenen vier Wänden

Markus Berger hat sein Wohnzimmer in Abtwil zu einer Stubenbrauerei umfunktioniert. «Es macht mir Spass zu zeigen, dass es noch mehr als Lagerbier gibt», sagt Hobbybrauer Markus Berger. Jedes Wochenende ist der gelernte Gleisbaupolier in seiner Wohnung mit Brauen und Abfüllen beschäftigt.

Markus Berger braute bisher schon 600 Liter Bier in seiner Stube in Abtwil.

Bildlegende: Markus Berger braute bisher schon 600 Liter Bier in seiner Stube in Abtwil. SRF

Grossbrauereien kennt man, Hausbrauereien sind auch ein Begriff. Stubenbrauereien aber sind neu. Eine solche betreibt Markus Berger in Abtwil. Der 26-jährige ist fasziniert vom Gerstensaft: «Ich braue sechs verschiedene Biersorten. Ales und Stouts. Die schmecken anders als das Lagerbier, das die meisten Schweizer trinken», sagt Hobbybrauer Markus Berger.

Frisch gebraut

In seiner Wohnung stehen Malzsäcke, Sudtöpfe, Gärtöpfe und Bierharasse. Bestellt wird übers Internet. Die Kunden holen das Bier in seinem Wohnzimmer ab, das der 26-jährige zu einer Stubenbrauerei umfunktioniert hat: «Ich komme mit Brauen gar nicht mehr nach, so gut werden die Biere gekauft», sagt Markus Berger.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr