Zum Inhalt springen

Busse mit Batterie Frieren im Namen der Energie-Effizienz

In den neuen E-Bussen der VBSG wird's im Winter empflindlich kühl.
Legende: In den neuen E-Bussen der VBSG wird's im Winter empfindlich kühl. SRF

Die St. Galler Verkehrsbetriebe (VBSG) haben einen batteriebetriebenen Trolleybus getestet und sind begeistert: «Das Modell ist absolut tauglich für die hügelige Topographie in St. Gallen», sagt Philipp Sutter, Leiter Infrastruktur und Projekte der VBSG. Der neue E-Trolley-Bus lädt seine Batterie während der Fahrt über die Fahrleitungen. Er kann auch Strecken von bis zu 20 km ohne Fahrleitungen zurücklegen.

17 neue batteriebetriebene E-Trolleybusse wollen die VBSG anschaffen. Kosten: 25 Millinen Franken. Das letzte Wort hat das Stimmvolk. Einziger Wehrmutstropfen der neuen Busse ist die Heizung.

Frieren und Energie sparen

Philipp Sutter, Leiter Infrastruktur und Projekte der VBSG, der Verkehrsbetriebe der Stadt St. Gallen bringt's auf den Punkt: «Im Winter können wir die neue Elektro-Trolleybusse nicht mehr auf 20 Grad heizen. Wir nutzen die Batterie lieber fürs Fahren.» Die neuen Busse sollen den Fahrraum nur noch auf 14 Grad erwärmen: «Wenn die Passgiere warme Kleidung tragen, ist das absolut erträglich», heisst es bei der VBSG.

SRF1, Regionaljournal Ostchweiz; 17:30 Uhr; zuers

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heidy Rüegg (heidy70)
    O.Sch. Ich bin 82 J. alt, und noch nie bin ich für eine Rundfahrt mit Tram oder Bus raus gegangen. Glauben Sie alte Menschen hätten nichts anderes im Kopf als mit dem OV ihre Tage zu verbringen. 14° sind genug im einem Bus. In meiner ganzen Wohnung sind jeden Tag 19°, und wenn ich längere Zeit sitzen will habe ich eine Decke.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Olaf Schulenburg (freier Schweizer)
      @Heidi Rüegg: Ich schreibe das nicht aus Blödsinn. Ich arbeite mit alten Menschen und weiss, dass es genügend Leite gibt, für die Busrundfahrten Tagesbeschäftigung darstellt. Finde das übrigens auch sehr toll. Es ist unglaublich spannend, was mir diese Leute immer wieder vom Puls der Zeit erzählen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Terrieur (Imfeld)
    die "Erderwärmung" geht aber jetzt gerade, vergessen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beat Gurzeler (B.Gurzeler)
    Ich warte schon den Moment ab, wo sich Herr Sutter der St.Galler Verkehrsbetriebe selber ans Steuer setzen muss weil keine Busfahrer mehr fahren wollen, selten so einen Schwachsinn gelesen. Ein Elektrobus den man nicht einmal mit 18Grad betreiben kann ist für mich Schrott. Einen Gruss von einem Qualitätsfachmann , Fachrichtung Mechanik, aber eben es gibt immer Leute die nichts von der Materie verstehen und sitzen noch an solchen Positionen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen