Carmen Haag wird neue Thurgauer Regierungsrätin

Carmen Haag von der CVP ist zur neuen Thurgauer Regierungsrätin gewählt worden. Damit wird sie Nachfolgerin von CVP-Regierungsrat Bernhard Koch. Die zweite offizielle Kandidatin, die parteilose Gabi Coray, blieb chancenlos. Sie erhielt 7'811 Stimmen. Auf Carmen Haag entfielen 43'539 Stimmen.

Der einzige CVP-Regierungsrat Bernhard Koch tritt per Ende Mai zurück. Bereits im Vorfeld der Wahl zeichnete sich ein deutlicher Sieg von Carmen Haag ab. Sie hat sämtliche Thurgauer Parteien im Rücken und setzte sich an der CVP-Delegiertenversammlung gegen zwei andere Kandidaten durch.

Die 40jährige Stettfurterin sitzt seit dem Jahr 2000 im Grossen Rat und präsidiert die CVP-Fraktion seit 2007. Carmen Haag hat ein eigenes Steuerberatungsbüro und ist zudem Verwaltungsratspräsidentin der Raiffeisenbank Wängi.

Gabi Coray kandidierte bereits mehrfach für verschiedene Ämter - immer chancenlos. Die 49jährige Bäuerin aus Mauren wollte bereits 2006 in den Regierungsrat, 2011 gar in den Bundesrat.