Dampfschiff – lohnenswert oder nicht?

Ein Dampfschiff auf dem Untersee – das wünscht sich ein Verein. Der Streitpunkt: Ist es lohnenswert oder nicht? Die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft betreibt zwei Dampfschiffe auf dem Zürichsee und kennt die Vor- und Nachteile.

Das Dampfschiff «Stadt Zürich» fährt auf dem Zürichsee.

Bildlegende: Die «Stadt Zürich» und die «Stadt Rapperswil» fahren nur noch in den Sommermonaten auf dem Zürichsee. Keystone

Für den Kanton Thurgau würde sich ein Dampfschiff auf dem Untersee aus touristischen Gründen lohnen, ist der Verein Pro Dampfer überzeugt. Die Regierung sieht das anders.

Eine doppelte Belegschaft, viermal so viel Treibstoff und zwei Stunden anstatt 15 Minuten Aufwärmzeit – die zwei Dampfschiffe zu betreiben ist für die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ein grosser Aufwand.

Lohnen tue sich dies nur bedingt, sagt Conny Hürlimann, Marketingleiterin der Zürichsee-Schifffahrt.

Publikumsliebling

Im Moment fahren auf dem Zürichsee die «Stadt Zürich» und die «Stadt Rapperswil». Diese seien Industriedenkmale und Publikumsmagnet, so Hürlimann. Deshalb werden sie auch weiterhin betrieben, dies jedoch nur noch während den Sommermonaten.