Deckbelag wegen Hitze beschädigt

Auf der Autobahn A1 zwischen Rheineck und St. Margrethen musste der Verkehr über den Pannenstreifen geleitet werden.

eingerissener Asphalt

Bildlegende: Kein Durchkommen mehr: beschädigter Belag auf der Autobahn. ZVG

Wegen der Hitze hat sich am Samstag gegen Abend der Fahrbahnbelag der Autobahn A1 zwischen Rheineck (SG) und St. Margrethen angehoben. Der Verkehr musste über den Pannenstreifen geleitet werden, es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern.

Ursache sei ein sogenanntes Blow-up, teilte die Kantonspolizei St. Gallen mit. Die Normal- und Überholspur seien nicht befahrbar. Die Reparaturarbeiten wurden laut der Mitteilung unverzüglich in die Wege geleitet.