Der Bootsbauer vom Bodensee

Stefan Züst ist einer der wenigen, der in der Schweiz noch selber Schiffe herstellt. In seiner Werft in Altnau baut und restauriert der 34-Jährige Boote aus Holz.

Als Stefan Züst mit 10 Jahren ein Kanu bekam, war für ihn sofort klar: Ich will Bootsbauer werden. Eine Lehrstelle fand er problemlos, danach aber keinen Job. Darum machte sich der heute 34-Jährige kurzerhand selbständig.

Das ist nun fast 15 Jahre her. Und sein Geschäft läuft gut, er hat sich auf Holzboote spezialisiert. Vier Angestellte arbeiten mittlerweile für ihn in seiner Werft in Altnau.

Um ein Holzschiff zu restaurieren, sind hunderte von Arbeitsstunden und viel Handarbeit nötig. Etwas, was schnell um die 200'000 Franken kosten kann. Die Kunden von Stefan Züst sind Lehrer, Anwälte und Ärzte, aber auch junge Leute, die so wie Stefan Züst Freude an Holzbooten haben.

Allein auf dem Atlantik

Stefan Züst ist auch häufig auf dem Wasser unterwegs. Ihm gehören im Moment sechs Boote, früher waren es 30. Mit einem kleinen Kutter segelt er am liebsten dort, wo es kaum Touristen gibt. Wochenlang ist er alleine unterwegs.

In der Werft in Altnau werden nicht nur Schiffe gebaut, sondern es finden auch Konzerte statt. Jährlich im Januar treten Jazz-Künstler auf. Ganz nach Stefan Züst's Geschmack: Zum Arbeiten hört er nämlich – nicht immer zur Freude seiner Mitarbeiter – auch gerne Klassik oder Jazz.