Der FC St. Gallen qualifiziert sich für die Europa League

Mit dem 5:0-Sieg gegen Sion sichern sich die St. Gallen einen Platz, der für die Teilnahme an den Qualifikationsspielen für die Europa-League berechtigt. Überragender Mann war einmal mehr Oscar Scarione, der drei Tore schoss.

Oscar Scarione kämpft gegen zwei Sion-Spieler.

Bildlegende: Oscar Scarione war mit drei Toren der Mann des Spiels. Keystone

Der Argentinier Scarione erzielte in dieser Saison bereits zwanzig Treffer. Er baute damit seinen Vorsprung in der Torschützenliste weiter aus. Für den FC St. Gallen liegt in den verbleibenden vier Spielen sogar noch die Championsleague-Qualifikation drin. Trainer Jeff Saibene warnt jedoch vor zu viel Euphorie und möchte vorerst den dritten Rang festigen.

Für den Präsidenten des FCSG, Dölf Früh, bedeutet die Qualifikation für den europäischen Wettbewerb nach zwölf Jahren einen weiteren Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Allerdings dürfe der Mehraufwand, welcher solche Spiele mitbringen, nicht unterschätzt werden. Er ist überzeugt, dass der FC St. Gallen auch international für positive Schlagzeilen sorgen wird.