Der FC St. Gallen wartet auf Geld

Der Wechsel von Mittelfeld-Stratege Oscar Scarione vom FC St. Gallen in die Türkei ist noch nicht perfekt. Die Ostschweizer warten auf Geld und stellen ein Ultimatum.

Oscar Scarione jubelt nach einem Torschuss.

Bildlegende: Der Argentinier Oscar Scarione will vom FC St. Gallen zum türkischen Verein Kasimpasa Istanbul wechseln. Keystone

Oscar Scarione will in die Türkei zu Kasimpasa Istanbul wechseln. Der Argentinier weilt bereits in der Türkei, doch der FC St. Gallen wartet auf Geld. «Erst wenn bis Freitagabend eine gewisse Summe bei uns eingegangen ist, stimmen wir dem Wechsel zu», sagt Daniel Last, Mediensprecher des Ostschweizer Fussballklubs. Ansonsten werde Scarione zurück nach St. Gallen beordert.

Trainer Saibene verlängert

Mit ihrem Cheftrainer Jeff Saibene werden die St. Galler auch in den kommenden zwei Jahren zusammenarbeiten. Mit dem Luxemburger, dessen Vertrag im nächsten Jahr ausgelaufen wäre, einigte sich der FC St. Gallen auf einen neuen Kontrakt, gültig bis Sommer 2015.