Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Der lange Weg zum neuen Stadtzentrum

Kreuzlingen zählt 20'500 Einwohner und wächst jährlich weiter mit Neuzuzüger hauptsächlich aus dem nahen Deutschland. Kreuzlingen wird urban, aber es fehlt ein Zentrum. Seit Jahren gibt es grosse Pläne für ein neues Stadthaus mit einer Tiefgarage, für eine neue Schwimmhalle und einen neuen Bushof.

Pläne für Hallenbad Kreuzlingen
Legende: Kreuzlingen wird urbaner und die Stadt reagiert darauf. Neubauten sind geplant, darunter auch ein neues Hallenbad zvg

Kreuzlingen ist 1927 aus dem Zusammenschlauss von drei Dörfern entstanden. Darum fehlt ein gewachsenes Zentrum. Läuft alles nach Plan, dann hat Kreuzlingen bis 2017 sein Zentrum. Bis dann soll das geplante Stadthaus mit der darunterliegenden Tiefgarage gebaut sein, sagt Stadtpräsident Andreas Netzle auf Anfrage.

Vorher wird noch die Schwimmhalle gebaut, für welche der Wettbewerb in diesen Wochen abgschlossen werden konnte. Und bis nächstes Jahr soll auch der neue Bushof auf dem Dreispitzpark realisiert sein. Das ganze Projekt nennt sich "Xentrum" und zieht Baukosten von über 60 Millionen Franken nach sich.

Kreuzlingen hat in den letzten Jahren seine Rechnung jeweils mit einem Plus von bis zu 5 Millionen abgeschlossen. «Die Stadt verfügt über eine solide finanzielle Grundlage», sagt Netzle, und sei daher sehr wohl in der Lage diese hohen Investitionen zu tätigen. Aber wegen der hohen Betriebs- und Unterhaltskosten lasse sich das grosse Projekt vermutlich nicht ohne Steuererhöhungen realisieren.

Fundamental-Opposition gegen das Projekt wurde nicht laut. Bei so umfangreichen Neubau-Projekten dürften die grossen Diskussionen aber programmiert sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.