Zum Inhalt springen

Der Schmugglerkönig Ein Stück Ostschweizer Geschichte auf der Bühne

Mit «Der Schmugglerkönig» von Kuno Bont bringt die Freilichtbühne Rüthi ein Stück Rheintaler Geschichte aus der Zeit um 1920 auf die Bühne. Im Dialekttheater geht es um Schmuggler und um die Begradigung des Rheins bei Diepoldsau. Bont: «In jedem Dorf gab es damals einen Schmugglerkönig.»

Grenzwächter kontrollieren im Theater «Der Schmugglerkönig» Passantinnen.
Legende: Grenzwächter kontrollieren im Theater «Der Schmugglerkönig» Passantinnen. Der Schmugglerkönig

Das Theaterstück spielt im Jahr 1923. Geschmuggelt wurde, was Geld gab, um die Familie durchzubringen und das Nötigste zu bezahlen. Geschmuggelt wurden zum Beispiel Silberbesteck oder Spulen für die Sticker. Die Schmuggler waren dabei nicht selten kreativ: «Schon als Jugendlicher war ich von den Geschichten rund um die Schmuggler fasziniert», sagt der Autor Kuno Bont.

Grenzwächter hatten Mitleid

Selbstverständlich wurden Schmuggler auch immer wieder erwischt. Sehr oft hatten Grenzwächter aber auch aus Mitleid mit der Bevölkerung ein Auge zugedrückt. Das Theaterstück spielt zur Zeit des Diepoldsauer Durchstichs, mit dem der Rhein begradigt und gezähmt wurde. Die Freilichtbühne Rüthi hat dafür einen Werkhof der Rheinregulierung nachgebaut.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.