Der Trend zurück zu den Traditionen

Einmal ein Rugguserli oder ein Zäuerli singen können, scheint zurzeit der Wunsch von vielen. Jodeln gilt nicht mehr als veraltet sondern liegt im Trend. Auch im Appenzell.

Jodellehrer Marcel Koller nutzt seine Freizeit, um Interessierten das Jodeln beizubringen. Im Ratshaussaal von Appezell trifft er beim Besuch von Radion SRF auf die Landfrauen aus Ernetschwil. Er hat eine Stunde Zeit, den Damen die Appenzeller Tradition näher zu bringen. Innerhalb von nur zwanzig Minuten bringt er der Gruppe ein einfaches «Rugguserli» bei, fünfstimmig. Jodeln lernen könne jeder, sagt der gelernte Schreiner. Für einen richtig schönen Ton müsse man aber schon etwas länger üben. Nebst dem Jodeln zeigt er den Kursteilnehmern auch das Talerschwingen.

Zu wenig Halt

Die Leute begeistern sich wieder mehr für die Traditionen, so Marcel Koller. Ob Bienenzüchter oder Bankenmanager, Städter oder Leute vom Land, das Interesse sei gross. Der Schreiner ist überzeugt, den Menschen fehle die Geselligkeit und die Einfachheit, deshalb kehrten sie wieder zurück zu ihren Wurzeln und den bodenständigen Traditionen.