Kanti am Burggraben St. Gallen Die Schüler dürfen auch im nächsten Schuljahr länger schlafen

Ein Schüler sitzt schlafend vornüber gebäugt am Pult.

Bildlegende: Dass viele Schüler morgens kaum Muse fürs Lernen haben, hat laut Schlafforschern nichts mit Faulheit zu tun. Keystone

  • Seit Sommer 2016 können die Kantonschülerinnen und -Schüler am Burggraben St. Gallen länger schlafen. Die Schule beginnt 20 Minuten später um 8 Uhr. Nach dem ersten Versuchsjahr zieht Rektor Marc König eine positive Bilanz: «Der Morgen ist ruhiger geworden.»
  • Die 20 Minuten werden am Vormittag in den Zwischenpausen eingespart. Die Pausen seien daher eher hektischer geworden, so Marc König gegenüber SRF News. Mit Schülern und Lehrern werde jetzt diskutiert, worauf man künftig achten und wie man die Prioritäten setzen wolle. Der spätere Schulbeginn werde ein zweites Jahr im Versuchsbetrieb geführt, dann werde definitiv entschieden.