Die St. Galler SP zeigt sich kämpferisch

Die SP des Kantons St. Gallen nominiert ihre beiden bisherigen Regierungsmitglieder für die Regierungswahlen. Heidi Hanselmann und Fredy Fässler wurden einstimmig portiert. Gegen den Angriff der SVP sieht sich die Partei gewappnet.

Heidi Hanselmann und Fredy Fässler

Bildlegende: Heidi Hanselmann und Fredy Fässler wollen in der Regierung bleiben. SRF

Die Wahl der Kandidaten am ausserordentlichen Parteitag der SP fiel einstimmig. Die Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann ist seit 2004 Mitglied der St. Galler Regierung. Fredy Fässler, Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartementes, wurde 2012 gewählt. Die SP will mit den beiden Kandidaten auf ihre bewährten Kräfte setzen.

SP will beide Sitze halten

Besonders an den Regierungswahlen Ende Februar ist, dass die SVP den Anspruch auf einen zweiten Regierungssitz erhebt. Dabei schielt sie auf einen der beiden SP-Sitze. Für die SP-Präsidentin Monika Simmler ist das kein Thema: Die links-grüne Wählerschaft habe Anspruch auf eine angemessene Vertretung in der Regierung.

Neunte Kandidatur bekannt

Am Mittwoch Vormittag bestätigte Andreas Graf von «Parteifrei» gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF, dass auch er für die St. Galler Regierungsratswahlen antritt. Mit seiner Kandidatur sind es nun neun Frauen und Männer die sich zur Wahl stellen. Die CVP, FDP, SP und SVP kommen mit je zwei Kandidaten.