Stadtratswahlen St. Gallen Diese Fünf kandidieren

Gläsernes Rathaus vor blauem Himmel

Bildlegende: Rathaus St. Gallen Stadtverwaltung SG

Die Kandidierenden für die St. Galler Stadtratswahlen stehen fest. Gewählt wird am 24. September – ein möglicher zweiter Wahlgang ist auf den 26. November terminiert. Es geht um den Sitz von Sozial- und Sicherheitsdirektor Nino Cozzio (CVP), der aus gesundheitlichen Gründen zurücktritt. Aktuell verteilen sich die fünf Stadtratssitze auf zwei SP-, einen CVP-, einen FDP- und einen parteilosen Sitz.

Diese fünf Kandidaten wollen den freiwerdenden Sitz im Stadtrat:

Die SVP tritt mit Stadtparlamentarier und Unternehmer Jürg Brunner an.

Die CVP will mit Kantonsrat und Gemeindepräsident von Gaiserwald Boris Tschirky den noch einzigen CVP-Sitz im fünfköpfigen Stadtrat verteidigen.

Die Grünen wollen mit der Sozialarbeiterin und dem politisch unbeschriebenen Blatt Ingrid Jacober in den Stadtrat.

Und die Juso kandidiert mit dem Kantonalpräsident Andri Bösch.

Die Grünliberalen fordert mit Kantonsrätin und Präsidentin der Kantonalpartei Sonja Lüthi heraus.