Zum Inhalt springen
Inhalt

Neubau für Verwaltung «Dino» ergänzt Thurgauer Regierungsgebäude

Gebaut wird das Bürohaus «Dino» mit 300 Arbeitsplätzen von den Architekten «Gäumann Lüdi von der Ropp» aus Zürich. Kosten soll der Neubau rund 40 Millionen Franken.

Der Vorschlag «Dino» habe sich im Wettbewerb gegenüber 98 weiteren Projektvorschlägen durchgesetzt, teilte die Thurgauer Staatskanzlei nach Auswertung des Projektwettbewerbs mit. Im neuen Gebäude hinter dem Regierungsgebäude sollen ab dem Jahr 2024 rund 300 Arbeitsplätze untergebracht werden, welche heute auf 40 verschiedene Liegenschaften verteilt sind.

Im Inneren sei der Bau streng modular auf einem klassischen Büroraster aufgebaut. Dadurch entstehe ein langfristig flexibles, sehr gut belichtetes Bürohaus, das durch die versetzten Höfe in der inneren Erschliessungszone einen lebendigen Wechsel von Ein- und Durchblicken ermögliche.

Volksabstimmung in drei Jahren

In der Investitionsplanung sind für den Bau 40 Millionen Franken vorgesehen. Für den Kostenvoranschlag, der dem Grossen Rat vorgelegt wird, müsse das detaillierte Bauprojekt abgewartet werden, schreibt die Staatskanzlei. Die Volksabstimmung ist für 2020 geplant.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.