Doch hängige Einsprachen gegen Gesundheitszentrum in Speicher

100 Millionen Franken sollen die Bauprojekte der neuen Klinik-Gebäude in Speicher kosten. Gegen die grossen Projekte gingen fünf Einsprachen ein. Letzte Woche gaben die Gemeinde und die Klinik-Leitung bekannt, sie hätten sich mit allen Einsprechern geeinigt. Dies war aber eine falsche Information.

Zwei Personen meldeten sich bei der Gemeinde und den Medien: Sie haben eine Einsprache eingereicht und diese sei noch hängig. Sie hätten nichts von der Gemeinde gehört.

Auf Anfrage bestätigt dies die Gemeinde Speicher. Tatsächlich sei das Einsprache-Verfahren noch nicht zu Ende. Es gäbe noch Einsprachen, die behandelt werden müssten. Wie viele Einsprachen betroffen sind, dazu wollte sich die Gemeinde nicht äussern.