Windenergie Drei Windpärke – zwei im Gegenwind

In der Ostschweiz sind derzeit drei Windpärke relativ weit fortgeschritten – aber nur einer hat Rückenwind.

  • Dem Projekt «Appenzeller »Wind» – mit den über 200 Meter hohen Masten auf den Hügeln über dem Rheintal – weht ein steifer Wind entgegen. Eine starke Bürgergruppierung wehrt sich gegen die «Verschandelung der Hügel».
  • Dem Projekt «Linthwind» - einem 40 Millionen Franken teuren Windpark im Linthgebiet – steht seit neustem die Glarner Standortgemeinde Glarus Nord entgegen. Sie will im Herbst eine Grundsatzabstimmung durchführen, obwohl der Kanton die Zone bereits für Windenergie ausgeschieden hat.
  • Einzig das Projekt «Windpark in der Melser Rheinau» hat wenig Widerstand. Dort sollen drei Windräder gebaut werden, welche rund 5000 Haushalte versorgen. Das Projekt soll noch in diesem Jahr einen entscheidenden Schritt vorwärts machen: Es soll im Richtplan des Kantons St.Gallen eingetragen werden.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 06:32 Uhr