Spitalverbund Ausserrhoden Drohkulisse gegen Regierungsräte

Die FDP des Kantons Appenzell Ausserrhoden denkt laut über eine mögliche Rücktrittsforderung an die Adresse von Finanzdirektor Köbi Frei und von Gesundheitschef Matthias Weishaupt nach. Hintergrund ist die Schieflage des Ausserrhoder Spitalverbundes.

Spital Heiden

Bildlegende: Ausgelöst wurde der Streit durch die prekäre Lage des Spitals Heiden. Keystone

  • Finanzchef Köbi Frei und Gesundheitsdirektor Matthias Weishaupt stehen in der Kritik, weil sie in Zusammenhang mit dem Spitalbverbund Ausserrhoden ihre Verantwortung nicht wahrgenommen hätten - diese Vorwürfe wurden vergangene Woche im Kantonsrat laut. Der Spitalverbund schreibt Defizite.
  • Bereits die Staatswirtschaftliche Kommission hatte die beiden Regierungsräte kritisiert und ihnen Fehlverhalten vorgeworfen.
  • Nun doppelt die Ausserrhoder FDP nach. Wenn Frei und Weishaupt nicht sehr schnell ihre Verantwortung übernähmen und ihre Arbeit verbesserten, werde die FDP ihren Rücktritt fordern.