Durchzogene Ostschweizer Bilanz nach Tag 1 am Schwingfest

Den Ostschweizer Mitfavoriten ist es am ersten Tag des Eidgenössischen nicht nach Wunsch gelaufen. Nöldi Forrer und auch Michael Bless mussten im vierten Gang ärgerliche Niederlagen einstecken. Positiv überrascht hat dafür Raphael Zwyssig aus Gais.

Nöldi Forrer und Kilian Wenger duellieren sich im Sägemehlring.

Bildlegende: Nöldi Forrer stellte im ersten Gang gegen Schwingerkönig Kilian Wenger. Keystone

Der 26jährige Raphael Zwyssig sorgte für die positive Überraschung aus Ostschweizer Sicht. Die Freude des technischen Leiters des Nordostschweizer Schwingerverbands, Matthias Bleiker, ist jedoch getrübt. «Nöldi Forrer und Michael Bless haben im vierten Gang beide auf ärgerliche Art und Weise verloren», sagt er im Interview mit dem Regionaljournal.

Die Hoffnungen ruhen nun auf Raphael Zwyssig. Der Schwinger aus Gais hat am ersten Wettkampftag alle Kämpfe gewonnen und liegt mit einer Punktzahl von 39 auf Platz 3.

Angeführt wird die Rangliste von drei Bernern. Christian Stucki und Bernhard Kämpf liegen mit 39,75 Punkten an der Spitze. Auf Platz 2 folgt Matthias Sempach mit 39,50.