Zum Inhalt springen

E-Voting Nächste nationale Wahlen in Glarus via Internet

Computer
Legende: Im Herbst 2019 können die Glarnerinnen und Glarner elektronisch wählen. Keystone

Was wurde beschlossen? Glarnerinnen und Glarner können bei den nächsten nationalen Wahlen im Herbst 2019 elektronisch wählen. Das Kantonsparlament, der Landrat, stimmte am Mittwoch der Einführung des elektronischen Stimmkanals zu.

Gab es Widerstand? Ein Antrag von der SVP, die Einführung von E-Voting um zwei Jahre zu verschieben, fand keine Mehrheit. Die Stimmberechtigten hatten für die Einführung des neuen Stimmkanals im Internet bereits an der Landsgemeinde im Mai eine rechtliche Grundlage geschaffen. Definitiv eingeführt werden kann die Neuerung nun nach dem zustimmenden Beschluss am Mittwoch im Landrat.

Wann geht es los? Der elektronische Stimmkanal soll frühestens für die nächsten National- und Ständeratswahlen 2019 allen Glarner Stimmberechtigten zur Verfügung stehen. Es braucht noch die Genehmigung des Bundes. Gemäss Regierungsangaben löst die Einführung Kosten von 60'000 Franken aus. Der Betrieb des Systems soll jährlich 130'000 Franken kosten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.