Edgar Oehler verlässt die AFG

Die Arboner Arbonia-Forster-Gruppe plant Änderungen. Diese sollen an der Generalversammlung im April beschlossen werden. Verwaltungsrat Edgar Oehler tritt im 2014 zurück.

Edgar Oehler bei einer Ansprache im Jahr 2011.

Bildlegende: Edgar Oehler bei einer Ansprache im Jahr 2011. Keystone

Ex-CEO und Ex-Verwaltungsratspräsident Edgar Oehler verlässt die AFG auf die Generalversammlung 2014. Er wolle bei der Umsetzung der Neuerungen mithelfen und dann als Verwaltungsrat zurücktreten, schreibt die AFG in einer Mitteilung.

Auf die Generalversammlung 2013 schlägt der AFG-Verwaltungsrat einige Anpassungen vor. So soll das Gremium um drei Personen aufgestockt werden. Verwaltungsräte müssten ausserdem spätestens im Alter von 70 Jahren zurücktreten. Edgar Oehler, der 18 Prozent der AFG-Aktien hält, ist am 2. März 71 Jahre alt geworden. Im Gegenzug soll die 2010 eingeführte Stimmrechtsbeschränkung aufgehoben werden.

Der Verwaltungsrat schlägt den Aktionären der AFG ausserdem vor, dass sie dieses Jahr keine Dividende erhalten. Die Generalversammlung findet am 19. April statt.