Zum Inhalt springen
Inhalt

20 Jahre Jubiläum Ein Dorf kämpft für seinen Dorfladen

Legende: Audio 20 Jahre Jubiläum (18.08.2017) abspielen. Laufzeit 04:06 Minuten.
04:06 min, aus Regi Ostschweiz vom 17.08.2017.

Während in vielen Dörfern die Dorfläden schliessen müssen oder durch Ladenketten ersetzt werden, hat die kleine Thurgauer Gemeinde Herdern einen eigenen Dorfladen. Der Laden feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum.

  • 1972: Der letzte Dorfladen in Herdern schliesst.
  • 1987: Einige Frauen aus dem Dorf gründen den Dorfladenverein. Über zehn Jahre hinweg sammeln sie 60'000 Franken für die Gründung des Dorfladens.
  • 1997: Der Dorfladen wird im alten «Wöschhüsli» des Schlosses Herdern eröffnet. Er ist Teil der Institution Schloss Herdern, die 80 Personen mit psychischen Behinderungen beschäftigt.
  • 2010: Im Dorfladen wird eine Postagentur eröffnet.

Ein Grund für das lange Bestehen sei die tiefe Verwurzelung im Dorf, sagt Mitgründerin Bernadette Himmelberger. Dazu kommt die persönliche Kundenbetreuung, und dass die Produkte möglichst regional produziert werden.

Für die Gemeinde Herdern mit 500 Einwohnern sei der Dorfladen ein wichtiger Standortfaktor, sagt Gemeindepräsident Ueli Marti. Besonders ältere Leute könnten so bequem in der Nähe ihren täglichen Bedarf decken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.