Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Ein Leben an der Grenze

Als Beamter hat Heinz Suter vor 46 Jahren seine Ausbildung an der Grenze begonnen, heute sieht er sich als Dienstleister. In all den Jahren habe sich vieles verändert, sagt Suter. Er findet unter anderem: Früher sei man noch krimineller gewesen.

Zollinspektor Heinz Suter
Legende: Vieles habe sich im Zollwesen in den letzten 46 Jahren verändert, sagt der Kreuzlinger Zollinspektor Heinz Suter. SRF

Als er sich beim Zoll beworben habe, da habe er von der Arbeit an der Grenze keine Ahnung gehabt. Nun, nach 46 Jahren bei der eidgenössischen Zollverwaltung, weiss Heinz Suter, wovon er spricht. Nach verschiedenen Aufgaben im Kanton Schaffhausen und im Kanton Zürich arbeitete Suter seit 1987 in Kreuzlingen, während der letzten Jahre als Zollinspektor.

Rückblickend war für ihn vor allem der Zollneubau auf der A7 im Kreuzlinger Tägermoos ein Höhepunkt seiner Karriere. Dass die Organisation nach über zehn Jahren noch gleich gut funktioniere, dass sei für ihn ein positives Zeichen.

Während all seiner Arbeitsjahre habe sich ausserdem sein Beruf wesentlich verändert. Früher sei man der Beamte an der Grenze gewesen, heute verstehe sich der Zoll als Dienstleister. Auch der Betrieb sei komplett anders. Der technische Fortschritt und zahlreiche neue Vorschriften und Gesetze hätten viele Änderungen mit sich gebracht.

Radio SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.