Zum Inhalt springen

Ostschweiz Ein neues Haus für den Ostschweizer Fussballnachwuchs

Der FC St. Gallen baut in der Nähe der AFG Arena einen Wohnkomplex für die Nachwuchsakademie. 12 Doppelzimmer, ein Fitnessraum, Küche und Aufenthaltsräume sowie 14 Mietwohnungen sollen im Gebäude entstehen. Die bisherige Fussballakademie wird damit modernisiert und professionalisiert.

Junge Fussballer beim Einlaufen
Legende: Früh übt sich: Bereits ab 13 Jahren können die Knaben in der Fussball-Akademie aufgenommen werden. zvg

Die zehn Plätz in der heutigen Fussballakademie sind alle besetzt. Sie befindet sich in der AFG Arena. Dies soll sich Ende 2015 ändern. Dann ist der Neubau in der Nähe der AFG Arena bezugsbereit. Baubeginn ist diesen Sommer.

Zwölf Doppelzimmer für den Nachwuchs, Büros und 14 Mietwohnungen für Private aber bei Bedarf auch für Spieler der ersten Mannschaft: Der FC St. Gallen arbeitet bei diesem Projekt mit der regionalen Nachwuchsförderung Future Champs Ostschweiz zusammen. Dazu gehören auch der FC Wil und 140 weitere Vereine. 780 Talente sind erfasst. In die Akademie werden allerdings nur die Besten aufgenommen.

Der FC St. Gallen wird sich in den Räumen lediglich einmieten. Realisiert wird das Projekt von einem externen Unternehmen.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.