Zum Inhalt springen

Ostschweiz Einbussen bei Ostschweizer Garagisten

Seit einem guten Jahr müssen neuere Autos in der Schweiz keinen regelmässigen Abgastest mehr machen. Die Ostschweizer Garagisten spüren deshalb auch bei weiteren Serviceleistungen einen Rückgang. Sie versuchen nun mit Werbeaktionen Gegensteuer zu geben.

Garage
Legende: Garagisten sagen, dass die Autos heute generell in schlechterem Zustand sind. Keystone

Bis zum Ende 2012 mussten Autofahrer ihr Fahrzeug alle zwei Jahre für einen Abgastest in die Garage bringen. Dabei wurden jeweils auch andere Funktionen geprüft und repariert.

Man habe nun keine Kontrolle mehr, dass die Autos immer in gutem Zustand seien, sagt Hanspeter von Rotz, Präsident des Autogewerbe-Verbandes St.Gallen.

Das spürten die Ostschweizer Garagisten auch im Portemonnaie, sagt von Rotz. Deshalb würden nun die meisten Garagen ihre Kunden regelmässig anschreiben um die Kunden auf den Service hinzuweisen. Von Rotz räumt allerdings ein, dass der Erfolg dieser Aktion nur beschränkt ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.