Eine Biber-Rampe und keiner kommt

In Bischofszell ist seit einem Jahr an der Sitter eine Rampe aufgebaut. Sie soll den Bibern helfen ein grosses Flusswehr zu überwinden. Nur hat bis heute noch kein einziger Biber von diesem Hilfsmittel Gebrauch gemacht.

Eine Fotofalle dokumentiert, wie die Biber-Rampe gebraucht wird. Die Verantwortlichen des Projekts «Hallo Biber Ostschweiz» äussern sich ernüchtert. Man will aus der Situation lernen und den Ausgang aus der Rampe umbauen. Im Frühling oder spätestens in einem Jahr dann dürfte ein Biber die Rampe sicher benützen, sagt Philip Taxböck gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz».