Einziger Ameisenshop der Schweiz ist in der Ostschweiz

Ameisen als Haustiere werden immer beliebter. Der einzige Ameisenshop der Schweiz steht in Steckborn am Untersee. Da die krabbelnden Haustiere boomen, hat sich die Kundenzahl in den letzten zwei Jahren verdreifacht, sagt Christian Mock, der Betreiber des «Schweizer Ameisenshops».

Christian Mock und Ameisenterrarium

Bildlegende: Im Ameisenshop von Christian Mock hat es alles, was der Ameisenfan begehrt. SRF

Der einzige Schweizer Ameisenshop befindet sich im Bahnhof-Laden in Steckborn. Dort verkauft Christian Mock Ameisen aus Europa, Amerika, Asien und Afrika. Dazu gibt es Zubehör, Dekomaterial und Glasbehälter für die Zucht der Ameisen-Kolonien. In seinem Bahnhofladen hat Christian Mock mehreren Glasbehältern aufgestellt und sie mit Rohren verbunden. Darin krabbeln Blattschneiderameisen.

Die meisten Kunden bestellen im Internet, es gibt aber auch Leute, die ihre Ameisen direkt vor Ort kaufen. Für den Aufbau eines Ameisenstaates braucht es eine Ameise und ein paar Arbeiter. Der Preis variiert je nach Art der Ameisen zwischen vier und ein paar hundert Franken.

Seine Faszination erklärt Christian Mock damit, dass es spannend sei, die Ameisen bei ihrer Arbeit zu beobachten. Er könne sich dabei gut entspannen und mittlerweile sei die ganze Familie angefressen von diesem Hobby.