Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Erfolgreiches Jahresende für Ostschweizer Winterdestinationen

Die Ostschweizer Skigebiete konnten von den Festtagen profitieren. Sie zeigen sich zufrieden mit den letzten Tagen. Am Samstag gab es gar einen Rekordtag.

Skifahrer am Pizol
Legende: Die Sonne brachte den Skigebieten in der Ostschweiz Rekordzahlen. Keystone

Weil die Feiertage auf Wochentage fielen, seien mehr Gäste gekommen, sagt zum Beispiel Bruno Landolt von den Sportbahnen Elm im Kanton Glarus. Das Wetter sei um die Weihnachtstage allerdings nicht optimal gewesen. Das gab einen kleinen Dämpfer. Dennoch ist Landolt zufrieden.

Ähnlich äussert sich Walter Tobler von den Bergbahnen Wildhaus im Toggenburg. Am Samstag seien über 10'000 Personen auf den Pisten gewesen, sagte er der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von SRF. Auch am Sonntag seien überdurchschnittlich viele Skifahrer nach Wildhaus gekommen.

Die Destination Davos-Klosters profitiert zudem vom Spenglercup. Wie lange der HC Davos im Turnier bleibe, sei allerdings nebensächlich, hiess es auf Anfrage. Der ganze Event bringe viele zusätzliche Gäste nach Davos.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.