Erneut grosse Opposition gegen geplantes Outlet in Wigoltingen

Einkaufen auf einer Fläche, die rund doppelt so gross ist wie das Lago in Konstanz, Markenkleider zu günstigen Preisen, direkt neben der Autobahn: Die Voraussetzungen für das geplante Outlet Center zwischen Wigoltingen und Müllheim im Thurgau wären optimal. Es gibt aber viele Einsprachen.

Blick auf eine Kleiderstange mit Kleidungsstücken von Hugo Boss.

Bildlegende: Markenkleider zu Fabrikpreisen: Die Anwohner befürchten erheblichen Mehrverkehr im Dorf. Keystone

Im Gespräch ist das Outlet in Wigoltingen schon lange. Nachdem es eine Zeit lang ruhig wurde um das Fashion Outlet Center Edelreich, kam das Grossprojekt im Sommer 2015 wieder ins Rollen. Obwohl die Pläne überarbeitet wurden, konnten die Gegner des Baus offenbar nicht überzeugt werden.

Neun Einsprachen sind in Wigoltingen und in Müllheim hängig. Hinzu kommt in Müllheim ein Referendum, welches von 300 Personen unterschrieben wurde. Der Gemeindepräsident von Müllheim, Urs Forster, bleibt trotz der Opposition gelassen. Ziel sei es, alle Einsprachen zeitnah zu behandeln, sagt er gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF.

Das Outlet Center sei eine Chance für beide Gemeinden Wigoltingen und Müllheim: mit einer Ausstrahlung weit über die Region hinaus sowie neuen Arbeitsplätzen.