Zum Inhalt springen
Inhalt

Eröffnung Skisaison Wintersportler wollen früher auf die Piste

Bügellift mit Skifahrern
Legende: In gewissen Ostschweizer Skigebieten kann man bereits diese Wochenende Ski- und Snowboard fahren. Keystone

Die Pizolbahnen, Bergbahnen Flumserberg und die Toggenburger Bergbahnen starten dieses Wochenende in die Wintersaison. Die Gebiete Elm und Wildhaus planen den Saisonstart eine Woche später.

SRF News: Die Temperaturen im Tal sind erst seit ein paar Wochen richtig winterlich, ist der Saisonstart nicht verfrüht?

Roger Walser: Es ist definitiv früh. Es ist aber ein Trend, der sich seit ein paar Jahren zeigt. Die Gebiete versuchen bei den Ersten zu sein und so Aufmerksamkeit zu erhaschen. Die Gäste, die auf den Schnee warten, die freuen sich.

In diesem Fall lohnt es sich, die Massen kommen?

Nein, wir sprechen nicht von Massen, wir sprechen von denjenigen, die die Wintersaison fast nicht erwarten können. Man geht eher früher Ski fahren, aber dafür ist die Saison auch früher zu Ende. Wenn es im Tal bereits warm und grün ist, obwohl am Berg die Schneeverhältnisse gut wären.

Gibt es auch den Trend, dass man die Saison also früher beendet, um Personal und Geld zu sparen?

Das kann man beobachten. Trotz gutem Schnee wird aus betriebswirtschaftlichen Gründen die Saison frühzeitig beendet, weil fast niemand mehr kommt. Früher hatte man zum Beispiel Ostern als fixes Saisonende und man ist einfach gefahren, damit man gefahren ist.

Gibt es Gebiete, die bereits nur mit Naturschnee auskommen?

Nein, dafür ist auch der Untergrund noch zu wenig gefroren. Wenn es jetzt auf den bereits gepressten Schnee noch ein paar Mal schneit, dann sieht es gut aus.

Das Gespräch führte Rebecca Dütschler.

Zur Person

Roger Walser ist Präsident und Geschäftsführer des Ostschweizer Verbands der Seilbahnunternehmungen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.