Fährverbindung nach Friedrichshafen unterbrochen

Die Fähren zwischen Romanshorn und Friedrichshafen sind nicht einsatzbereit. Zwei Fähren sind defekt, eine Fähre befindet sich für eine Überholung in der Werft. Die Fährverbindung wird frühestens am Dienstagnachmittag wieder aufgenommen.

Fähre auf dem Bodensee

Bildlegende: Im Moment verkehren zwischen Romanshorn und Friedrichshafen keine Fähren. Keystone

Per Zufall haben gleich beide Fähren, die Schweizer und die Deutsche, einen technischen Defekt. Bei der deutschen Fähre handelt es sich um einen Propellerschaden. Gemäss den deutschen Bodensee-Schiffsbetrieben dauert die Reparatur einige Wochen.

Um welchen Defekt es sich bei der Schweizer Fähre handelt, ist unklar. Bei der Schweizerischen Bodenseeschifffahrt gibt es nur spärliche Auskunft. Die dritte Fähre, die Euregia, ist zurzeit in der Werft im Service.

Euregia ist prioritär

Zwei Personenschiffe verkehren nun zwischen Romanshorn und Friedrichshafen. Fahrzeugführer müssen entweder die Fähre Konstanz-Meersburg benutzen oder über Bregenz um den See fahren.

Die Techniker suchen nun nach den Gründen für den technischen Defekt. Prioritär arbeiten sie aber an der Euregia. Diese soll am Dienstagnachmittag wieder einsatzbereit sein.