Zum Inhalt springen
Inhalt

Felssturz Wanderweg bleibt lange gesperrt

Legende: Video Harte Zeiten fürs Gewerbe in Quinten abspielen. Laufzeit 06:53 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 22.06.2018.

Der Wanderweg am Südhang des Walensees von Betlis nach Quinten wird noch für längere Zeit gesperrt bleiben. Dies haben die betroffenen Gemeinde Amden und Quarten heute bekannt gegeben. Grund für die Sperrung ist ein Felssturz, der über das Pfingstwochenende 25 Meter Wanderweg weggerissen hat.

Teuer aber nötig

Der zuständige Geologe David Imper empfiehlt jetzt den Bau einer verankerten Schutzgalerie. Diese Lösung sei teuer, aber notwendig. Der Bau der neuen Galerie ist laut Imper stark vom Wetter abhängig: «Wenn es regnet dürfen keine Arbeiten ausgeführt werden, der Hang ist zu instabil. Oberste Priorität hat die Sicherheit der Bauarbeiter.

Angst um den Umsatz

Für Bäuerin Margrit Bärlocher in Quinten ist die Nachricht ein Schock. Ihr «Kellerlädeli» liegt direkt am betroffenen Wanderweg, sie verkauft ihre Landwirtschaftsprodukte vorwiegend an Wandertouristen. «Ich hatte gehofft, dass der Wanderweg in den nächsten Tagen wieder frei gegeben wird. Das dies nun nicht der Fall ist, trifft mich finanziell stark, denn den grössten Teil meines Umsatzes mache ich in den Sommermonaten.»

Auch der Schiffsbetrieb Walensee und die Gastronomiebetriebe in Quinten und Betlis klagen über einen Umsatzrückgang von bis zu 70%.

Wasserfall von Betlis
Legende: Markant: Der Wasserfall von Betlis liegt an gesperrten Wanderweg Keystone

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.