Zum Inhalt springen

Festspiele Der «unbeliebte Edgar» in St. Gallen

Edgar - die Oper von Puccini - feiert auf dem Klosterplatz in St. Gallen Premiere.
Legende: Edgar - die Oper von Puccini - feiert auf dem Klosterplatz in St. Gallen Premiere. SRF

«Edgar» ist die zweite Oper des bekannten italienischen Komponisten Giacomo Puccini. Die 1889 in Mailand das erste Mal aufgeführte Oper ist aber eher unbekannt und wurde bisher nicht viel aufgeführt. In der Schweiz sogar noch nie. «Wegen ihrem religiösen Setting passt sie jedoch hervorragend nach St. Gallen auf den Klosterplatz», sagt Peter Heilker, Operndirektor der Theaters St. Gallen.

Pferd auf der Bühne

Insgesamt sind sieben Vorstellungen der Oper in St. Gallen geplant. Die Verantwortlichen rechnen wie im Vorjahr mit rund 6700 Besucherinnen und Besuchern. Eine spezielle Herausforderung für die Veranstalter war der Auftritt eines Pferdes am Anfang des dritten Aktes. Das Tier zieht einen Leichenwagen auf die Bühne. Es ist der erste Auftritt eines lebendigen Tieres bei den St. Galler Festspielen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.