Fischereizentrum im Kanton St. Gallen noch nicht vom Tisch

Die St. Galler Regierung nimmt einen neuen Anlauf für ein Fischereizentrum. Nach dem Kantonsrats-Nein vor drei Wochen will sie nun die Vorlage überarbeiten.

Fischzucht

Bildlegende: Im Fischereizentrum werden Jungfische gezüchtet, welche danach ausgesetzt werden. (Symbolbild) Keystone

Die 13 Millionen Franken teure Vorlage scheiterte bei der Schlussabstimmung an einer Stimme. Die Notwendigkeit eines neuen Fischereizentrums wurde grundsätzlich nicht in Frage gestellt. Dieses sorgt dafür, dass vom Aussterben bedrohte Fischarten überleben. Kritik wurde aber an den hohen Kosten laut.

Gemäss dem St. Galler Tagblatt geht die Regierung nun nochmals über die Bücher. Der Kantonsrat soll im September nochmals darüber befinden. Das Neubauprojekt in Steinach könnte dann günstiger werden.