Flüchtlinge in St.Gallen auf Herbergsuche

«Wie bei der Herbergsuche von Maria und Josef vor rund 2000 Jahren sind heute viele Flüchtlinge auf Suche nach einer Bleibe», sagt Josef Wirth vom Solidaritätsnetz Ostschweiz. Bei einer symbolischen Herbergsuche in der St.Galler Innenstadt wurde auf die Not vieler Flüchtlinge aufmerksam gemacht.

Flüchtlinge kommen in der Fremde an und suchen eine neue Bleibe. (Symbolbild)

Bildlegende: Flüchtlinge kommen in der Fremde an und suchen eine neue Bleibe. (Symbolbild) Keystone

Schweizerinnen und Schweizer gingen am Donnerstag in St. Gallen zusammen mit Flüchtlingen auf eine symbolische Herbergsuche. So wie Maria und Josef in Bethlehem vor über 2000 Jahren.

Josef Wirth vom Solidaritätsnetz Ostschweiz: «Wir wollen aufmerksam machen, dass viele Flüchtlinge hier sind, die eine neue Heimat suchen.» An verschiedenen Stationen in der St.Galler Innenstadt wurden Fluchtgeschichten und Teile der biblischen Weihnachtsgeschichte erzählt.