Zum Inhalt springen

Weltmeisterschaft Frieden will hoch hinaus

Kurt Frieden und sein Teampartner Pascal Witprächtiger
Legende: Kurt Frieden und sein Teampartner Pascal Witprächtiger. ZVG Kurt Frieden
  • Der Thurgauer Ballonfahrer Kurt Frieden startet morgen im Kanton Freiburg zum härtesten und ältesten Gasballonrennen der Welt: die Gordon-Bennet-Weltmeisterschaft.
  • Zweimal hat Kurt Frieden diese Weltmeisterschaften bereits gewonnen. 2016 ist er mit seinem Ballon 2200 Kilometer weit gefahren. Er startete in Deutschland und landete in Griechenland.
  • Ein Coup gelang ihm auch im Jahr zuvor. Die Fahrt führte ihn damals ebenfalls über 2000 Kilometer weit. In diesem Jahr möchte Kurt Frieden nun seinen doppelten Weltmeistertitel verteidigen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.