Früher Frühling sorgt für frühe Ernte

Ob Spargeln, Salate, Erdbeeren oder Himmbeeren alles ist dieses Jahr früher reif als in anderen Jahren - rund zwei bis drei Wochen vor dem geplanten Ernte-Fahrplan. Profitiert haben die Ostschweizer Produzenten vom schönen Frühling. Die Saison 2014 starte vielversprechend.

Erdbeer Anlage

Bildlegende: Peter Knup produziert auf seiner Erdbeeranlage in Kesswil rund 1'000 Tonnen Erbeeren pro Jahr. zvg

Die Spargelnproduzenten sind bereits in der Haupternte. Rund drei Wochen früher als letztes Jahr. Grund: Der milde Winter mit wenig Schnee ermöglichte es den Produzenten die Setzlinge früher anzupflanzen. Zudem erreichte die Bodentemperatur früher die benötigten 12 Grad.

«Ideal» ist das Wort, welches die Thurgauer Erdbeerproduzenten dieses Saison gerne gebrauchen. Während sie letztes Jahr zu spät ernten konnten, sind sie dieses Jahr zu früh, so Peter Knup, Erdbeerproduzent in Kesswil, gegenüber dem «Regionaljournal Ostschweiz». In der ersten Woche im Mai sollen Thurgauer Erdbeeren im Regal der Grossverteiler stehen.

Bei den Salaten hat der frühe Frühling ein Für und ein Wider: die Salate auf den Feldern sind schon bereit, aber auch die Salate in den Gewächshäusern. Dies führt zu zu viel Salat auf dem Markt. Der Preis sinkt zwar für den Konsumenten, aber auch für den Produzenten. Der Gemüseproduzent Filipp Fässler aus Goldach nimmt es gelassen, denn er hat dieses Jahr weniger Geld für die Beheizung im Winter ausgegeben.