Bahnhofplatz St. Gallen Fussgänger haben Vortritt

Das Gebiet rund um den Bahnhof St. Gallen ist seit kurzem eine Begegnungs- und Fussgängerzone. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h.

Grafik

Bildlegende: Alles, was rot eingefärbt ist rund um den Bahnhof ist Begegnungszone. Stadtpolizei St. Gallen

Der Bahnhofplatz ist für den Individualverkehr bereits seit bald fünf Jahren gesperrt. Die Zufahrt für Autos und Taxis ist nur über die Vorfahrt auf der Nordseite des Bahnhofs möglich.

Auf dem Bahnhofplatz selbst verkehren seit 2012 nur noch Busse, Postautos und die Appenzeller Bahn. Wie die Stadtpolizei St. Gallen mitteilt, ist das Gebiet rund um den Bahnhof seit kurzem zudem eine Begegnungszone. Das heisst: Busse, Postautos und Bahn dürfen maximal 20 km/h fahren. Die Fussgänger haben Vortritt. Dabei gibt es eine Ausnahme: Beim Schienenverkehr gilt die Vortrittsregel nicht.