Zum Inhalt springen

Gebäudeversicherung Glarus Grossbrand sorgt für hohe Kosten

  • 1000 Schadensfälle verursachen Kosten von rund 6,3 Millionen Franken. Das sind drei Millionen mehr als im Vorjahr.
  • Die Feuerschäden machen 70 Prozent aus, die Wasserschäden 20 Prozent und die Elementarschäden (Hagel, Sturm, Überschwemmung) 5 Prozent.
  • Trotz hohem Schadensverlauf macht die Glarnersach, die Gebäudeversicherung des Kantons Glarus, einen Gewinn von 7 Millionen Franken.
Grossbrand einer Holzbaufirma
Legende: Im September brannte in Matt eine Holzbaufirma bis auf die Grundmauern nieder. Kantonspolizei Glarus

Die hohen Kosten bei den Feuerschäden lassen sich durch einen Grossbrand erklären. Letzten Herbst brannte in Matt eine Holzbaufirma nieder. Alleine dieses Ereignis kostete rund drei Millionen Franken und macht somit rund die Hälfte der Gesamtschadenbilanz 2017 aus.

Den Gewinn der Glarnersach ermöglichten gute Kapitalanlagen, wie im Immobilien- und Aktienmarkt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.