Geberit: Sanitec-Übernahme wiegt schwer

Der Sänitärtechnikkonzern Geberit leidet unter der Übernahme der finnischen Sanitec, dies zeigen die Halbjahreszahlen. Die Übernahme drückt das Betriebsergebnis um 58 Millionen Franken. Dafür ist der Umsatz gestiegen.

Drei Pissoirs

Bildlegende: Ohne die Negativkosten der Übernahme beträgt das Betriebsergebnis 325,6 Millionen Franken, plus drei Prozent. Geberit

Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf 1,307 Milliarden Franken. Akquisitions- und währungsbereinigt lag er allerdings lediglich um 2,5 Prozent höher als vor einem Jahr.

Das positive Umsatzwachstum sei trotz Währungsrabatten in der Höhe von 10 Prozent im Schweizer Markt zustande gekommen, heisst es in der Medienmitteilung. Zudem sei in vielen europäischen Märkten das Marktumfeld nach wie vor sehr schwierig und die Umsatzentwicklung in der Vorjahresperiode sei überaus stark gewesen.

Im ersten Halbjahr erzielte Geberit ein Betriebsergebnis von noch 267,8 Millionen Franken, nach 315,6 Millionen im Vorjahr (- 15 Prozent). Der Reingewinn sank im Vorjahresvergleich von 272,7 Millionen auf 218,5 Millionen Franken (- 20 Prozent). Für das Gesamtjahr 2015 rechnet Geberit mit einem Wachstum von 2 bis 3 Prozent.