Geisterfahrer verursacht schweren Unfall

Auf der A1 zwischen Gossau und St. Gallen ist ein Falschfahrer kurz nach 3 Uhr mit zwei korrekt fahrenden Autos kollidiert. Eine Person wurde verletzt ins Spital gebracht.

Unfall in Gossau - Auto liegt auf dem Dach

Bildlegende: Geisterfahrer auf der A1: Drei Autos wurden bei Gossau in eine Kollision verwickelt. SRF

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei St. Gallen fuhr ein 29jähriger Autolenker auf der falschen Autobahnseite von Gossau in Richtung St.Gallen-Winkeln. Kurz nach dem Rastplatz Wildhaus streifte er ein korrekt fahrendes Auto, in dem zwei Personen sassen – sie blieben unverletzt.

Das Auto des Geisterfahrers prallte in ein weiteres, korrekt fahrendes Fahrzeug. Dieses überschlug sich und kam auf dem Dach liegend auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Der 45jährige Lenker wurde mit Verletzungen in ein Spital eingeliefert.

Beim Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet, wie die Polizei weiter mitteilte. Die A1 in Richtung St.Gallen war während rund drei Stunden gesperrt.