Genügend Lehrkräfte in den Ostschweizer Kantonen

Der Lehrermangel scheint vorbei: Die Ostschweizer Schulgemeinden haben fast alle Stellen besetzt. Allerdings haben die Lehrkräfte nicht immer die entsprechende Ausbildung.

Schüler in einem Klassenzimmer.

Bildlegende: Kein Lehrermangel: In den Ostschweizer Kantonen konnten die Stellen besetzt werden. Keystone

Im Kanton Thurgau seien es nur noch ganz kleine Pensen, die noch nicht besetzt seien, sagt Martin Schläpfer vom Thurgauer Amt für Volksschule. Die Situation habe sich gegenüber dem Vorjahr merklich entspannt. Ähnlich sieht es im Kanton St. Gallen aus: Nur 10 Stellen von rund 5500 seien noch offen.

Aber auch wenn es keinen akuten Lehrermangel mehr gibt: Laut dem Leiter des St. Galler Amtes für Volksschule, Rolf Rimensberger, seien viele Lehrkräfte nicht stufengerecht ausgebildet. Genaue Zahlen dazu gibt es allerdings nicht.