Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Gewählt: «Höchste Thurgauerin» und Regierungspräsident

Sonja Wiesmann wird «höchste Thurgauerin», Carmen Haag legt das Amtsgelübde als Regierungsrätin ab und löst damit Bernhard Koch ab, der zurücktritt. Neuer Regierungspräsident wird Claudius Graf-Schelling.

Claudius Graf-Schelling und Sonja Wiesmann
Legende: Thurgau in SP-Hand: Claudius Graf-Schelling wird neuer Regierungspräsident, Sonja Wiesmann wird «höchste Thurgauerin». ZVG

Die 48-jährige Sozialdemokratin Sonja Wiesmann aus Wigoltingen ist am Mittwoch vom Thurgauer Grossen Rat zur Präsidentin und somit zur «höchsten Thurgauerin» gewählt worden. Sonja Wiesmann löst Bruno Lüscher (FDP) ab.

Sonja Wiesmann ist Frau Gemeindeammann von Wigoltingen. Seit 2005 ist sie Mitglied des Thurgauer Grossen Rates. Wiesmann präsidiert auch die SP-Frauen des Kantons Thurgau. Neuer Vizepräsident des Thurgauer Grossen Rates ist Max Arnold (SVP/Weiningen).

Die 41-jährige Carmen Haag (CVP) aus Stettfurt hat am Mittwoch an der Sitzung des Grossen Rats ihr Amtsgelübde als Regierungsrätin des Kantons Thurgau abgelegt. Sie löst am 1. Juni ihrem Parteikollegen Bernhard Koch ab, der altershalber aus der Regierung zurücktritt.

Zum Präsidenten des Regierungsrates für das Amtsjahr 2014/2015 hat der Grosse Rat Claudius Graf-Schelling (SP) gewählt worden. Dem 64-jährigen Arboner kommt diese Ehre nach 2004/2005 und 2009/2010 zum dritten Mal zu teil.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden, 12.03 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.