Zum Inhalt springen

Gewinn gesteigert Thurgauer Kantonalbank erzielt Jahresgewinn von 129 Millionen

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) ist im vergangenen Jahr erneut gewachsen und hat den Gewinn um 2,8 Prozent auf 129,4 Millionen Franken gesteigert. Viel dazu beigetragen hat der Erfolg im Anlagegeschäft.

Auch das Hypothekargeschäft lief bei der TKB gut. Die Prognosen für die Bautätigkeit in der Schweiz sind aber unterschiedlich, wie beispielsweise der Schweizer Baumeisterverband schreibt. «Im Thurgau sind die Preise im Vergleich zu anderen Kantonen, nicht so stark gewachsen», sagt Heinz Huber, CEO der Thurgauer Kantonalbank.

Filialnetz bleibt bestehen

Die TKB will weiter auf digitale Kanäle setzen. Dass die Kunden ihre Geschäfte vermehrt von zu Hause aus erledigen, mache die Geschäftsstellen aber nicht überflüssig, so Huber: «Wir möchten weiterhin nahe bei unseren Kunden sein und halten am heutigen Filialnetz fest.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.