Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Glarner Gemeinde-Finanzen auf wackligen Beinen

Den drei neuen Glarner Gemeinden geht es finanziell noch nicht gut. Das zeigt das Gemeindefinanzrating 2011. Die Gemeinden wollen sich jetzt finanziell stabilisieren.

Die drei neuen Glarner Gemeinden Glarus Süd, Glarus Nord und Glarus sind noch weit von einer ausgeglichenen Rechnung entfernt. Dies schreibt die Glarner Regierung in ihrer Stellungnahme zum Gemeindefinanzrating 2011.

Zur Zeit verfügen die Gemeinden noch über genügend Vermögen und Eigenkapital. Die grossen negativen betrieblichen und operativen Ergebnisse in der gestuften Erfolgsrechnung zeigten, dass die Gemeinden noch viel Arbeit vor sich hätten, heisst es weiter. Ein Grund dafür seien die Steuersenkungen von 2009.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.