Glarner wollen Electrolux-Areal kaufen

Der Kanton Glarus will das Electrolux-Areal in Schwanden kaufen und später für gewerbliche Zwecke weiterverkaufen. Damit sollen Arbeitsplätze in der Gemeinde Glarus Süd gesichert werden.

Electrolux-Areal in Schwanden

Bildlegende: Die Regierung von Glarus will das Electrolux-Areal in Schwanden kaufen. Keystone

Nachdem das Electrolux-Werk in Schwanden per Ende September definitiv stillgelegt wurde, will der Kanton Glarus zusammen mit der Gemeinde Glarus Süd und der Glarner Kantonalbank das Areal kaufen. Damit soll den negativen wirtschaftlichen Auswirkungen entgegengewirkt werden.

Weiterentwickeln und wieder verkaufen

Das Areal soll zunächst weiterentwickelt werden. So stehen derzeit keine Parkplätze zur Verfügung und die Infrastruktur ist kompliziert. Für die Entwicklung soll ein Konzept ausgearbeitet werden, ehe das Areal wieder zum Verkauf angeboten wird. Die Regierung stuft diesen Schritt als wichtige Massnahme zur Unterstützung der Wirtschaft in Schwanden und in der gesamten Gemeinde Glarus Süd ein. Es gehe der Regierung darum, die Arbeitsplätze in Schwanden zu erhalten, erklärt Volkswirtschaftsdirektorin Marianne Lienhard.